Zweitakter-Einspritzung

Zweitakter Einspritzung Zündung Tuning Frühzündung Schließwinkel Motor Roller Mofa Moped Zylinder

Tuning - Zweitakter Einspritzung, elektronische Motorsteuerung, Kennfelder




Eigentlich geht es hier einmal mehr um eines meiner kleinen privaten Projekte. Ziel ist es "heute" eine elektronische, über Kennfeld gesteuerte Zündung, die am besten auch noch selbstlernend ist, selbst zu entwickeln. Entstanden ist diese Idee ursprünglich wärend einer Vorlesung im Fach Mikrocontroller Programmierung. Ausgehend vom Kauf eines Prozessors C167 aus dem Hause Infinenon auf einem Entwicklerboard bei Conrad Elektronik. Gedacht war das ganze für einen Rollenprüfstand zu Leistungsmessung. Formeln und Berechnung sowie Teile der Programmierung waren bereits fertig, als sich mir diese Überlegungen aufdrängten. Im folgenden die Ansätze zur Problemlösung.



Wer keine Ahnung hat, kann keine vernünftigen Fragen stellen. Daher an dieser Stelle zuerst einmal ein paar Fachbegriffe. Oftmals scheitert die Suche nach Wissen und Antworten an der Kenntnis der allgemeinen Fachbegriffe - Frühzündung, genau - nicht Vorzündung, Vorherzündung oder gar Vorverzündung wie manchmal zu lesen ist. Daher erst einmal ein paar Begriffe zum Thema.
Vor hier aus kann dann auf dieser Seite oder im Internet weiter gelesen werden.


Als erstes wollen wir uns einmal ein paar Begriffe aneignen
Luftmassenmessung:
1. alpha/n Kennfeld (Grundkennfeld)
2. Luftmassenmesser
3. Saugrohrunterdruck

mögliche Drehzahlmessung:
Drehzahlgeber an KW, 1 Zahn Lücke
Drehzahlgeber an NW, 1 Zahn Lücke
Drehzahlgeber an NW, 4 Zähne bei 4.Zylinder
Drehzahlgeber an KW, OT-Geber an KW
Drehzahlgeber an KW, OT-Geber an NW
Drehzahlgeber an KW, 2 Zähne Lücke
Drehzahlgeber an NW, 2 Zähne Lücke
Drehzahlgeber an KW, 1 Zahn Lücke, OT-Geber an NW
Drehzahlgeber an KW, 2 Zähne Lücke, OT-Geber an NW

Eingänge für ein Steuergerät:
Drehzahlerfassung über Induktiv oder Hallsensor
OT-Erfassung über Induktiv- oder Hallsensor
Drosselklappenpoti
Luftmassenmesser
Luftdrucksensor
Motortemperatur
Lufttemperatur
Lambdasonde

Ausgänge eines Steuergerätes:
Einspritzdüsen
Zündausgänge
Benzinpumpenrelais
Drehzahlmesser

Was ist sonst noch denkbar?

Motor
Kabelbaum
Start
Drehzahlerfassung
Warmlauf
Lambda
Beschleunigungsanreicherung
Drosselklappe
Schubabschaltung
Luftmassenmesser
sanfte Beschleunigung
Motortemperatur
Traktionskontrolle
Lufttemperatur
Leerlaufsteller
Luftdruck
Ladedruckregelung
Einspritzung
Drehzahlmesserausgang
Zündung
Getriebe-Gangwechsel
Lambda-Regelung
Race-Schalter
Kennfeld ändern
Speicher
Leerlauf
Datalinklogger



Zunächst ist etwas Theorie nötig um den richtigen Zündzeitpunkt einstellen zu können.

Ein Zündkennfeld besteht üblicherweise aus drei Größen - sprich es ist dreidimensional: x(Drehzahl), y(Last) und z(Zündwinkel). Somit ergibt sich der gesuchte Zündwinkel z aus der aktuell vorherrschenden Drehzahl-Last Kombination.

Wie gehts jetzt weiter?
Naja, also generell müssen die ganzen Variablen per sensor erfasst werden, und dann mittels Kennfeld der nötige Zündwinkel bestimmt werden...



Folgende Vorschläge hat Mario per email an mich gesendet, vielen Dank:
Parameter: Drehzahlerfassung, Umsetzung wie auch immer...
Drosselklappenpoti
Peltierelement
Piezoelement.



Das reicht schon. Da liegen aber auch die Probleme. Die letzten beiden
halten nicht lange.



Warum das alles??



StVZO nicht mehr möglich. Leider zu laut. Da ist Bimota drann Pleite
gegangen.
Leistung: Die Spritze bringt nichts. Vergaser funktionieren da prima.

Vorschlag:
Die Zündung programieren. Ggf. adaptiv. Im Ladebereich der Abgasanlage wird
die Zündung auf grob 20Grad gefahren sonst bis vielleicht sogar 40Grad. die 20 sind jedoch die interessanten. Da rennt der Motor.



Verbesserungen:

Mit dem Peltier die Brenntemp. erfassen, muss ein schneller Rechner sein.
Brenntemp. erfasst die Gemischzusammensetzung. Darf nicht zu heiß werden,
sonst geht der Kolben fest.

Mit dem Piezo den Brennraumdruck erfasseen. Höchster Arbeitsdruck = höchste
Leistung!!

Die LamdaSonde bringt gar nichts. Spülverluste beim Zweitakter HC ohne Ende
oder bei Direkteinspritzer Spülverluste mit reiner Luft.