Roller Tuning

Roller Tuning

Dein Roller ist zu langsam - Dein Roller zieht am Berg nicht und soll schneller gemacht für ein Rennen umgebaut werden?



Mach echtes Rollertuning für Simson Scooter MZ Kreidler und Infos zum Tuning von Rollern der Marken wie Aprilia, Piaggio, Suzuki, Derbi, Italjet, Yamaha, Honda, Peugeot, Sym, Gilera und Vespa.




Quelle:unbekannt


Roller Tuning 2007: Drosseln finden und entfernen

Wissen zum Rollertuning ist ein sehr gefragtes Thema. Tuning am eigenen Roller kann in mehreren Stufen durchgeführt werden. Wieviel und vor allem was Tuning tauglich ist, hängt eindeutig vom Roller ab, an dem das Tuning gemacht werden soll. Generell gilt: auf Leistung bezogenens Tuning ist an folgenden Komponenten möglich:



Motortuning:
Düsenbestückung (Vergaser Düse)
Auspuff (Krümmer)
Polieren von Kanten
Größerer Vergaser
Zylinderkopf Dichtung (oder Zylinderkopf schleifen)
Zylinderfuß Dichtung
Kolbenhemd kürzen
Kanalgröße anpassen
Neue Auspuffanlage (Tuningauspuff)
Größerer Zylinder (z.B.: Polini Tuningzylinder)

Tuning am Antrieb:
Antriebsriemen und Kupplung (verstärken)
Fliehkraftkupplung (Federn oder Gewichte)
Variator (Drehmomentwandler)


Forum:
Ein Forum mit Hilfe bei Fragen rund um euren Scooter und dessen Tuning gibt es unter Roller Tuning Forum

Anmerkung: werden Drosseln entfernt oder Tuning durchgeführt, gilt das in der Regel als Veränderung, für die eine Eintragung beim TÜV und eine Anpassung der Versicherungsklasse notwendig ist. Eventuell wird der Erwerb einer höheren Führerscheinklasse notwendig.
Drosselblende im Krümmer

Auspuff abschrauben, die Drosselblende ist im Krümmer festgeschweißt. Entweder mit einer Zange herausbrechen oder mit einem Fräser (z.B.: Dremel oder Proxxon) oder die Schweißnähte anbohren und die Drossel herausbrechen und anschließend Schweißstellen an Auspuff verschleifen oder glatt feilen.



Resonanzrohr am Krümmer:

Ein zweites Rohr am Auspuffkrümmer erzeugt ein zusätzliches Schwingungsvolumen, das ab einer bestimmten Drehzahl dafür sorgt, daß die Druckwellen nicht mehr mit den Steuerzeiten am Zylinderauslaß korrespondieren. Im wahrsten Sinne des Wortes schluckt das Resonanzrohr Leistung. Aber hauptsächlich nur im oberen Drehzahlbereich, im Unteren zieht der Motor wie gewohnt.
Entdrosselung: Absägen und den Rest verschweißen. Der übrigbleibende Rohrstumpf muß wieder hermetisch verschlossen werden. Für Fahrzeuge mit separat verschraubtem Auspuffkrümmer bieten einige Tuninghersteller Krümmer ohne dieses Rohr an. Hier kann der Krümmer dann einfach Ausgetauscht werden.


Blende im Ansaugstutzen:

(bei Gummiansaugstutzen Metallblättchen)
Vergaser lockern (Schellen an Vergaser und Luftfilter lockern) und Vergaser ganz abnehmen oder in Richtung Luftfilter schieben. Das Blättchen aus dem Ansaugstutzen entfernen.
Blackbox

Blackbox suchen und die Kabel durchtrennen und isolieren (Isolierband um die Kabel wickeln, um einen Kurzschluss zu vermeiden) (Das "deaktivieren" der elektronischen Drossel muß nicht immer so einfach funktionieren und kann vom Fahrzeugtyp abhängig sein!) Auf jeden Fall sollten die Kabel so abgetrennt werden, dass man sie wieder verbinden kann (also nicht direkt da abschneiden, wo sie rauskommen ;-))
SYM: Zuerst muß die Sitzbank und die Verkleidung entfernt werden, um an die Zündbox heranzukommen, die sich zwischen Sitzbankschloß und Rücklicht befindet. Dann wird an den Steckverbinder mit den 6 Kabeln gegangen, das hellere der beiden grünen Massekabel wird vorsichtig aus dem Steckverbinder entfernt. Das Kabel mit Masse der Batterie verbinden, der Drehzahlbegrenzer ist dann außer Kraft.
kymco Cobra/Racer: Das grüne Kabel im Batterieraum von der Zündbox trennen. Dadurch regelt der Roller nicht mehr ab, sondern dreht bis ca. 11000 Umdrehungen hoch. Um den Motor an die hohen Drehzahlen anzupassen wird empfohlen, ein beim Händler erhältliches anderes Getriebesgestänge einzubauen.
Hyosung SF50: Die elektronische Drosselung soll man entfernen können indem man das schwarze Kabel an der Zündeinheit durchtrennt.



Gasanschlag:

Der Gasanschlag ist im Vergaser. Hängt einfach den Bautenzug des Vergaser aus und schon rutscht eine ca. 1cm große Hülse hinaus. Der Gasanschlag kann auch im Gasgriff selbst sein, ist aber eher unwarscheinlich.


Luftfilter:

Luftfilterkastendeckel abnehmen und vorhanden Metallplatte oder Kunstoffelemente entfernen, die den Querschnitt verengen.
Ritzel

Ritzel oder Kettenrad entfernen und ein anderes montieren. Je nach gewünschter Änderung das Übersetzungsverhältnis anpassen (entweder mehr Drehmoment am Hinterrad oder mehr Höchstgeschwindigkeit). Wird das Verhältnis stark geändert, kann es notwendig sein, Kettenglieder herauszutrennen oder hinzuzufügen, damit die Kette wieder ordentlich gespannt wird.


Variomatik:

Die bei weitem häufigste Art der Drosselung beim Roller. Zum Verständnis nochmal kurz die Funktion der Variomatik: Mit steigender Drehzahl verstellen Fliehkraftgewichte stufenlos das Übersetzungverhältnis des antreibenden Keilriemens. Dazu werden Kegelscheiben, zwischen denen der Riemen läuft, auf ihren Achsen verschoben. Ein Anschlagring verhindert, daß die Variomatik auf ihre längste Übersetzung kommt. Entdrosseln: In der Regel sitzt dieser Ring (bzw. diese Hülse) zwischen den vorderen Kegelradscheiben. Eine weitere Möglichkeit wählt Peugeot, dort wird der maximale Verstellweg durch ein rundes Blech auf der Rückseite des Rollenkäfigs begrenzt. Es muß gegen ein flacheres ausgetauscht werden. Die Drosselung per Variomatik-Anschlag ist genau genommen eine Holzhammer-Methode. Der Motor dreht in den Begrenzer und verbrauch sinnlos Sprit. Eine Ausnahme stellt hier der Aprilia SR 50 DiTech dar. Die Elektronik schaltet ab einer bestimmten Drehzahl die Einspritzung ab. Je nach Länge der Anschlaghülse ist so die gewünschte Höchstgeschwindigkeit einstellbar.